reflections

Sexuelles Netzwerk 2.0.

Sei schlau – schaffe dir ein sexuelles Netzwerk an! Viel bessser und effizienter als Facebook, Twitter und Google+ zusammen. Alles was du dafür brauchst, ist tatsächlich nur ein Telefon; es muss nicht einmal ein Smartphone sein! Eine sehr preisgünstige Alternative zu kostspieligen Singlebörsen.


Ich muss zugeben, ich habe die Nase voll. 1. Von Beziehungen und 2. davon für guten Sex ständig sämtliche Register zu ziehen und diese schrecklichen Gespräche führen zu müssen: „Wo wohnst du? Wie heißt du? Blablabla. Schrecklich sowas. Viel schöner ist es doch verschiedene Nummer parat zu haben, mit denen man eine Nacht verbringen kann.


Es ist so schwer gerade als junger Mensch, der sich so oft ändert und so viel zu tun hat, eine Beziehung aufzubauen und vielleicht hat man auf eine Bindung auch tatsächlich keine Lust. Trotzdem gibt es diese vereinzelte Abende, an denen man nicht alleine nach Hause oder einfach im Arm von jemandem einschlafen möchte. Gib t es was schöneres, als wenn jemand ganz stressfrei und ungezwungen einen Abend l Sehnsucht nach dir hat? Das sexuelle Netzwerk ist das Update der Beziehungsidee von gestern, es ist eine Evolution des One-Night-Stands!

Ein Beispiel? Stellen wir uns vor es ist ein gemütlicher Samstagabend, es war eine sehr stressige Woche im Büro und du bist wirklich froh, endlich mal mit deinen Freunden ein bisschen unterwegs zu sein. Gediegenes Bier oder Cocktailtrinken. Wie gesagt, es war eine sehr anstrengende Woche, das erste Bier, der zweite MaiTai steigen dir schnell in den Kopf, deinen Mädels/Kumpels geht es auch nicht besser. Gegen 23:00Uhr beschließt ihr, nicht mehr weiter zu ziehen, Clubbing ist so gar nicht mehr euer Ding seit einiger Zeit. So? Jetzt alleine ins Bett legen? Wie wäre es denn, wenn es da so ein gemütliches Bett gäbe, in das man sich wie auf einem Kurztrip reinkuscheln könnte und vielleicht eine ganz wunderbare Nacht verbringen könnte? Siehste! Dann mal schnell das Netzwerk anzapfen! Gemütliches Frühstück oder auch nicht am Sonntag und am Montag gehörst du wieder deinem Job alleine. Ladies und Gentlemen, die moderne Burn-Out-Prophylaxe!

Gibt da nur ein paar wenige, aber wichtige Regeln zu beachten:


  1. Alle Beteiligten sollten wissen, dass keine Alltagsgefühle im Spiel sind, es geht schließlich um Teilzeitemotionen im Dunklen.

  2. Hat der Andere einen neuen Partner, sollte man der neuen Beziehung nicht im Weg stehen. Fair sein, sich mit dem anderen freuen.

  3. Keine Freunschaften knüpfen, Sex und Freundschaft sind nicht miteinander vereinbar.

  4. Der andere sollte als Partner nicht in Frage kommen und umgekehrt, so kommt man erst gar nicht in die Versuchung sich zu verlieben.

  5. Man sollte sich das „Beste“ aussuchen, keine Kompromisse eingehen. Geht es um Sex, dann nur jemanden in sein Netzwerk aufnehmen, der wirklich gut darin ist. Für böse Uberraschungen kann man sich auch einen One-Night-Stand gönnen. Kompromisse geht man in Beziehungen gerade genügend ein.

Tada, so schnell wird man zum ausgeglichenen und sexuell ausgeglichenen Single des 21. Jahrhunderts.

Man sollte das Netzwerk dann möglichst schnell offline nehmen, wenn man sich wieder für eine monogame-online Verbindung entschließt, sonst hilft da auch kein Reboot mehr.

22.11.11 17:27

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen


Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung